Schön im Alter

Gespeichert von Tom am 14 Juni, 2012 - 12:21

Wer glaubt, im Alter komme es nicht mehr auf das Aussehen an, der täuscht sich gewaltig. Nicht für Andere, sondern für einen selbst erheben alte Menschen den Anspruch, gepflegt auszusehen. Mit Recht - denn nur wer sich wohlfühlt, kann gut gelaunt in jeden neuen Tag starten. Das gilt für Jung wie Alt.

Ein attraktives Äußeres ist auch für viele reife Menschen noch ein Thema.

Dabei geht es jedoch nicht darum, Anderen zu gefallen, sondern sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen und sich zu pflegen. Dazu gehören zum einen Pflegeprodukte, Friseurbesuche und der Kauf neuer Kleidung, zum anderen zählt auch eine gesunde Ernährung zu den wichtigen Elementen zur Pflege von Innen. Besonders wichtig ist, dass Senioren Gesellschaft pflegen – also am Besten so viel wie möglich gemeinsam machen und nur das, wonach ihnen gerade der Sinn steht. Denn ein gutes soziales Netz ist nachweislich ein bedeutender Faktor für die Erhaltung der Gesundheit des Körpers wie auch der Seele.

Pflege ist wichtig

Viele Dinge, welche die Körperpflege betreffen, können auch gut gemeinsam unternommen werden. So ist zum Beispiel ein gemeinsamer Stadtbummel oder der Besuch zu zweit beim Friseur eine nette Abwechslung. Gerade beim Friseur stehen häufig lange Wartezeiten zwischen den einzelnen Schritten auf dem Programm – Zeit, die zu zweit schneller vorbei geht. Denn Haare färben oder eine neue Dauerwelle legen lassen braucht Zeit, auch wenn die Methoden heute einfacher und schonender sind. In jedem Fall sollte man auch im Alter nicht auf den regelmäßigen Besuch beim Friseur verzichten.

Aktiv bleiben

Auch aktive Tätigkeiten wie Bewegung lassen sich gut mit anderen antreten. Ob Spaziergänge, Besuche in einer Bewegungsgruppe oder Schwimmen – all das, was die Gelenke schont, ist erlaubt und stärkt Körper und Immunsystem. Denn Bewegung in Maßen sorgt für die Gesundhaltung von Muskulatur und Knochen. Durch die erhöhte Durchblutung wird die Knochensubstanz erhalten und ist so weniger empfindlich gegen Stöße und kleine Verletzungen. Das hält vital und stärkt von Innen heraus, was sich positiv auf das Erscheinungsbild auswirkt. Gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und vor allem reichliches Trinken tun ihr Übriges für ein gesundes Leben.

Selbstverständlich sollte sich jeder auch Ruhephasen gönnen und einfach mal Nichts tun. Diese Erholungsphasen tun gut und kommen den Bedürfnissen ebenso nach wie die Gesellschaft Anderer. Wichtig ist, auf sich zu achten und auf seinen Körper zu hören, denn er sagt uns ganz genau, was er braucht und wenn ihm was fehlt. Und wer so rundum versorgt seinen Körper pflegt, kann jeden Tag mit Wohlgefühl beginnen.