Welche Frisur passt zu mir?

Gespeichert von Tom am 26 April, 2016 - 10:21

Geht man zum Friseur, so wird man mitunter mit verschiedenen Fragen konfrontiert, an die man im Vorfeld nicht immer denkt. Speziell dann, wenn der letzte Friseurbesuch etwas länger zurück liegt, kommen einige haarige Themen auf den Tisch, die länger nicht mehr aktuell waren. Allem voraus wird natürlich der Haarschnitt neu bestimmt und eventuell eine neue Haarfarbe besprochen. Doch nicht nur eine optische Haarveränderung ist wichtig, denn auch die Pflege beim und insbesondere nach dem Friseurbesuch sind entscheidend für das Aussehen der Haare und daraus resultierende Beautyaspekte.

Frisur

Die perfekte Haarfarbe!

Eine Haarfarbe trägt zum ästhetischen Erscheinungsbild bedeutend bei. Nicht immer ist die gewünschte Haarfarbe jene, welche die natürliche Gesamterscheinung unterstreicht. Manche Menschen wählen mit Bedacht eine Haarfarbe, die provozieren oder herausfordern soll. Es gibt Menschen, die die eigene Haarfarbe nach Trends oder Schönheitsidealen wählen. Meistens werden die Haare gefärbt, um graues Haar abzudecken. Die ersten grauen Haare können äußerst störend sein und die gesamte Haarfarbe beeinflussen. Graues Haar jedoch repräsentiert das höhere Alter. Besonders Damen tönen es gerne, um jung und fit zu wirken. Nicht immer muss die Farbe des eigenen Haares mittels einer „Haarfarbe“ verändert werden. Farbliche Nuancen im Haar können auch durch Haartönungen oder Aufheller erzielt werden.

Welche Haarlänge hätten Sie gerne?

Die Haarlänge bestimmt zumeist die Wahl des Haarschnittes. Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen:

  • kurzem
  • mittellangem
  • schulterlangem
  • langem

Haarlängen. Kurzhaarfrisuren sind hip und vor allem pflegeleicht. Sie sind im Nu gewaschen und geföhnt. Somit eignen sie sich für Menschen, bei denen es schnell gehen muss. Es gibt viele Variationen von Kurzhaarfrisuren. Kurzhaarfrisuren können sportlich aber auch verspielt wirken.

Bei mittellangem Haar spricht man meistens von den angesagten Bob-Frisuren. Aber auch schulterlanges Haar wird gerne als Bob getragen und folgt dem Trend der Zeit. Mittellanges Haar vereinigt zumeist die Vorteile langer und kurzer Haare. Sie sind gewöhnlich schnell gewaschen und geföhnt, können aber auch romantisch und verspielt wie langes Haar wirken.

Langes Haar wird gerne von jungen Leuten bevorzugt. Oft wird es als Mähne bezeichnet und soll  Ungestümtheit und Kraft widerspiegeln. Langes Haar kann zweifelsohne als Haarpracht bezeichnet werden, jedoch bedarf es viel Pflege und Style-Aufwand.

Wie wäre es mit einem neuen Haarschnitt?

Haarfarbe

Liegt der letzte Haarschnitt etwas länger zurück, so kommt man nicht umhin, entweder den früheren Haarschnitt nach schneiden zu lassen – oder sich für einen neuen zu entscheiden. Haarschnitt ist nicht gleich Haarschnitt. Dieser unterliegt Trends, Modeentwicklungen und wird oft nach Schönheitsidolen in der Öffentlichkeit gewählt. Speziell Sportstars sind Vorbilder etlicher Haartrends, welche insbesondere von der männlichen Bevölkerung bevorzugt werden. Die Damenwelt hingegen orientiert sich bei der Wahl des neuen Haarschnitts an angesagten TV-Stars.

Entschließt man sich für eine bestimmte Frisur, so sollte man beachten, dass diese vor allem zum eigenen Gesicht passen sollte! Es gibt für bestimmte Gesichtsformen Haarschnitte, welche die Vorzüge des eigenen Gesichtes hervorheben und Unebenheiten kaschieren können. Ein Haarschnitt kann so gesehen wie ein „Bilderrahmen“ betrachtet werden, der das eigentliche Bild untermalen soll. Lassen sich starke Disharmonien im Gesicht mit einer Frisur kaum mehr kaschieren, so gibt es chirurgische Eingriffsmöglichkeiten, welche diese beheben können.

Alles in allem ist der Haarschnitt maßgebend für das äußere Erscheinungsbild und drückt die Modetrends der Zeit aus.

Die nötige Haarpflege

Die Pflege des Haare richtet sich an der eigenen Haarlänge. Ist das eigene Haar kurz geschnitten, kommt man um reichhaltige Pflegeprodukte herum. Stylingprodukte sind dennoch notwendig wenn der Haarschnitt besonders hervorgehoben werden soll. Mittellanges Haar bedarf bereits etwas mehr Pflege. Das liegt daran, dass das Haar länger und somit älter ist. Älteres Haar wird spröde und trocknet aus, was zu Spliss führen kann. Daher benötigt besonders langes Haar intensive Pflege. Haarkuren und leichte Pflegeöle sind bei längerem Haar unumgänglich. Silikonprodukte sind speziell bei längerem Haar zu vermeiden, denn diese verkleben die Haaroberfläche und lassen es mit der Zeit stumpf und kraftlos aussehen.

Die Haarpflege lässt Haare jeder Haarlänge erstrahlen und verleiht ihm zusätzlichen Glanz. Der schönste Haarschnitt kann aufgrund einer mangelnden Pflege ermatten. Wer großen Wert auf Ästhetik und Ausstrahlung legt, sollte auf ein ausgewogenes Pflegeprogramm für sein Haar achten.

Quelle Fotos: pixabay.com