Portal rund um das Thema Haarpflege und Haarkosmetik

Warum fallen mir die Haare aus?

Bild von Tom

Der Haarausfall ist eine sehr bekannte und auch weit verbreitete Krankheit. Viele sind der Meinung, dass nur Männer davon betroffen sind, doch das täuscht. Auch Frauen leiden unter Haarausfall. Auch wenn man momentan nicht unter Haarausfall leidet, ist es nicht schlecht zu wissen, welche Faktoren das eigene Haarwachstum beeinflussen, um mögliche Spätfolgen zu unterbieten.

Auslöser und Ursachen

Es ist interessant, dass sich die Wissenschaftler schwer damit tun, die eigentliche Ursache für das Problem zu finden. Auslöser sind dagegen etliche bekannt. Doch Auslöser und Ursachen sind nicht dasselbe. Die eigentliche Ursache benötigt Jahre, um letztendlich für den Haarausfall zu sorgen. Der Auslöser beschleunigt den Prozess am Schluss nur.

Die Psyche als Grund für den Haarausfall

Ein Grund für den Haarausfall kann großer psychischer Stress sein. Dieser kann entweder durch einen Trauerfall oder Stress in der Arbeit, oder auch einfach Depressionen  verursacht werden. Dagegen kann aber etwas unternommen werden. Tabletten gegen die Depressionen helfen aus der Krise, oder regelmäßige Gespräche mit einem Psychologen. Es muss auch jeder für sich selber entscheiden, wie der Stress reduziert werden kann, wenn das eine mögliche Ursache ist. Wenn die Psyche sich wieder erholt hat, hört der Haarausfall auch wieder auf.

Nebenwirkungen von Medikamenten

Viele Menschen müssen Medikamente gegen bestimmte Krankheiten schlucken. Das Problem bei einigen ist, dass sie Nebenwirkungen haben. Eine davon kann der Haarausfall sein. Wenn jemand merkt, dass es daran liegen könnte, sollte mit dem behandelnden Arzt gesprochen werden. Dieser hat die Möglichkeit das Medikament umzusetzen, sodass die betroffene Person eine andere Tablette mit derselben oder einer ähnlichen Wirkung bekommt. Es kann gut sein, dass ein anderes Präparat das Problem ganz einfach und schnell lösen kann. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem Facharzt, er wird Sie auch in Sachen Haarausfall beraten können.

Ursachen bei Frauen

Wenn Frauen unter Haarausfall leiden, sind es meist hormonelle Gründe wie zum Beispiel eine Schwangerschaft. Aber auch die Wechseljahre oder die Einnahme der anti Baby Pille können dieses Problem verursachen. Der behandelnde Gynäkologe kann das Problem mit gezielter Gabe von Hormonen in den Griff bekommen, oder auch eine andere anti Baby Pille verschreiben.

Es gibt noch etliche weitere Punkte, die ein Auslöser für Haarausfall sein können. Eine Übersicht dazu liefert die Seite http://www.mittel-gegen-haarausfall.net/haarausfall-ursachen/.  Trifft einer von ihnen zu,  ist der Besuch bei einem Arzt nicht mehr zu vermeiden. Die meisten Ärzte diagnostizieren erblich bedingten Haarausfall und hormonell bedingten Haarausfall, doch einige sind anderer Meinung. Sie erklären den betroffenen Patienten, dass eine mangel- und fehlerhafte Ernährung daran schuld ist. Viele sind darüber sehr erstaunt, doch ein übersäuerter Organismus kann durch aus schuld an dem Haarausfall sein. Durch die Übersäuerung wird der eh schon bestehende Nähr- und Mineralstoffmangel unterstützt. Deswegen bekommt die Haarwurzel auch viel zu wenig Mineralstoffe und deshalb fallen die Haare aus. Deshalb ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung so wichtig um seinen Körper gesund zu halten.

Foto: © Amir Kaljikovic - fotolia.com

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (2 Bewertungen)
Tagged as: